Sie können sich Registrieren oder rechts anmelden.
Benutzername: Passwort:  

Schiedsrichtervereinigung Birkenfeld

Werte Sportfreunde und Fußballinteressierte,
liebe Schiedsrichter,

Die Schiedsrichtervereinigung Birkenfeld startet in die Saison 2015/16 mit 72 Schiedsrichtern. Dies sind vier Schiedsrichter weniger als noch in der vorherigen Saison. Insgesamt haben wir in der Saison 2014/15 14 neue Schiedsrichter ausgebildet , wobei wir jedoch auch gleichzeitig 18 Abgänge hatten. Da es sich bei den 14 neuen um überwiegend minderjährige Schiedsrichter handelt, die nicht im aktiven Bereich eingesetzt werden, hat sich die Situation dort noch mal weiter verschärft. Die Konsequenz ist, dass in der aktuellen Saison 2 C-Klassen im Fußballkreis Birkenfeld nicht mit Schiedsrichtern besetzt werden. Vermutlich zur Freude vieler Vereine, da dadurch Schiedsrichterkosten gespart werden können. Es bleibt abzuwarten, ob diese Freude auch dann noch bestehen bleibt, wenn es am Ende der Saison auf einmal in Spielen um etwas geht.

Unsere Jungschiedsrichter machen mehr als 20 % unserer Vereinigung aus. Von einem Nachwuchsproblem können wir also nicht sprechen, vielmehr fehlen uns Schiedsrichter im Mittelalter, die auch in der Lage sind am Sonntag mal ein Herrenspiel zu pfeifen. Leider haben wir viel zu viele Schiedsrichter die uns nicht regelmäßig zur Verfügung stehen, so pfeift fast die Hälfte unserer Vereinigung weniger als 15 Spiele in einem kompletten Jahr. So kommt es leider öfter zu der Situation, dass an einem Wochenende weniger als 30 Schiedsrichter zur Verfügung stehen, die dann aber mehr als 50 Spiele pfeifen müssten.

Das Amt des Schiedsrichters bleibt leider weiterhin sehr unattraktiv. Dezentrale Ausbildungen und das Angebot Heimschiedsrichter auszubilden wurden von den Vereinen nicht angenommen. Stattdessen wird weiterhin der Schiedsrichter als Freiwild auf dem Sportplatz angesehen und das Medium Zeitung missbraucht, um nachträglich mit dem Schiedsrichter und seiner Leistung abzurechnen.

Sollte es uns im Kreis Birkenfeld nicht gelingen die Schiedsrichterzahlen nachhaltig positiv zu beeinflussen, dann wird der Zug irgendwann abgefahren sein und das Nicht-besetzen der C-Klasse ist dann erst der Anfang.

Wir wünschen allen Vereinen eine sportlich erfolgreiche Saison und unseren restlichen Schiedsrichtern weiterhin viel Spaß an ihrem Hobby.

Mit sportlichen Grüßen

Markus Schwinn
Schiedsrichterobmann







Deutscher Fußballbund


Regional-Verband Südwest


Landes-Verband Südwest